Gartenkunst und Landschaftspflege
Gestern • Heute • Morgen

Erhaltung und Entwicklung von Parks und Gärten im "grünen" Weiterbildungszentrum für Sachsen-Anhalt

Die Ortschaften der Einheitsgemeinde Hohe Börde und ihres Kooperationspartners, der Stadt Jerichow, sind auf dem Weg zum Gartensommer 2020 und werden zu essbaren Gemeinden!

Lassen auch Sie sich HIER in der Broschüre "Alte Sorten. Neu gepflanzt" von den Besonderheiten und vielfältigen Verwendungsmöglichkeiten ausgewählter Köstlichkeiten inspirieren. Es gilt wilde Exoten und Altbekanntes neu zu entdecken!

Das überregionale LEADER/CLLD Kooperationsprojekt gab den Anstoß, bereits im Herbst 2018 vielerorts alte Obstsorten, robuste Exoten und fast vergessene Wildobstgehölze zu pflanzen. Nun vermehren über dreißig verschiedene Baum- und Straucharten die biologische Vielfalt in unseren Kindergärten und Schulen, in Pfarrgärten, auf Friedhöfen und Gemeindeflächen.

Die früh blühenden Obstbäume und Beerensträucher sind eine ergiebige Insektenweide und locken somit auch wertvolle Nützlinge an. Wildgehölze bezaubern zudem mit reichem Blütenflor im Frühling. Auch ihr Fruchtbehang sit nicht nur Winterfutter für viele Tiere. Wildstrauchhecken mit Felsenbirne, Apfelbeere & Co sind essbar und ein vitaminreicher Naschgarten für Mensch und Tier, indem sich unzählige Aromen entdecken lassen. Ein Grund mehr, diese attraktiven Arten in unseren Gärten willkommen zu heißen.