Gartenkunst und Landschaftspflege
Gestern • Heute • Morgen

Erhaltung und Entwicklung von Parks und Gärten im "grünen" Weiterbildungszentrum für Sachsen-Anhalt

Alle interessierten Gartenfreundinnen und Gartenfreunde sind am 15.10.2019 von 9:00 bis 16:00 Uhr im Schloss Hundisburg herzlich zur Abschlusstagung des gebietsübergreifenden Kooperationsprojektes „NATUR im GARTEN. Vielfalt im Garten in Sachsen-Anhalt" (LEADER/CLLD 2014-2020) eingeladen!

Durch das gebietsübergreifende Kooperationsprojekt „NATUR im GARTEN . Vielfalt im Garten in Sachsen-Anhalt“ wurde das „Natur im Garten“-Schaugarten-Netzwerk mit mehr als 20 Gärten aufgebaut und mit mehr als 60 gartenaffinen Veranstaltungen in Parks und Gärten (Kunst im Gartensommer und Offene Gärten) wurden über 4.000 Besucher erreicht. Mit der Planung barrierefreier Angebote im Garten und im Kommunikationsbereich wurde das Augenmerk auf Kloster- und Pfarrgärten gelegt und durch die Attraktivierung und Stärkung der Vielfalt von Grünen Gemeindeflächen wurde den Gärten zwischen den Gartenträumen besondere Aufmerksamkeit und Beachtung geschenkt. Vielfältige Gartenreiseangebote und Führungen haben zudem zahlreiche Gäste schon für unsere Gärten interessiert.

Mit dem gebietsübergreifenden Kooperationsprojekt „NATUR im GARTEN . Vielfalt im Garten“ in Sachsen-Anhalt wurde die Bildung und Stärkung eines ökologischen Bewusstseins für eine breite Bevölkerungsschicht in den Bereichen Ökologie – Umweltschutz – Bildung – Tourismus – Denkmalpflege - Bürgerschaftliches Engagement entwickelt und umgesetzt. Der gARTenakademie Sachsen-Anhalt e.V. als Lead-Partner und die vier weiteren Projektpartner haben dazu naturnahe Nutzungskonzepte für die Bekanntmachung, Erhaltung, Pflege und Attraktivierung von Gärten und Parks im Sinne der Aktion „NATUR im GARTEN“ erarbeitet und eine intensive Netzwerk- und Öffentlichkeitsarbeit betrieben.

PROGRAMM

9:20 Uhr Impulsvortrag Prof. Dr. Christian Antz, Magdeburg, Fachhochschule Westküste in Heide

Parks und Gärten – slow tourismus im Trend

9:45 Uhr Vortrag Heike Tenzer, Landesamt für Denkmalpflege und Archäologie Sachsen-Anhalt, Halle,

Historische Anlagen– wieviel Nutzung kann der historische Park, der Garten vertragen?

10:10 Uhr Vortrag Felicitas Remmert, Gartenträume Historische Parks in Sachsen-Anhalt e.V.

Das denkmalpflegerisch-touristische Netzwerk in Sachsen-Anhalt

10:30 Uhr Führung Dr. Harald Blanke, Barocker Schlossgarten Hundisburg

12:00 Uhr Pause Mittagessen – saisonal . regional . für Gäste im Garten geeignet

13.00 Uhr Gespräche am Grünen Tisch

Baustein 1 Schaugärten:

Projektträger: Dr. von Katte, gARTenkademie Sachsen-Anhalt e.V. – Garten-Kompetenz des Vereins

Bearbeiterin: Joana Obenauff, Wurzelglück – Schaugarten, europäische Kriterien und Auswahl

Schaugarten: Jutta Nadolny – warum wir uns beworben haben?!

13:25 Uhr Baustein 2 Kunst im Gartensommer:

Projektträger: Bernd Poloski, Stadt Havelberg, Frau Friedebold, Schönhausen /EHW

Und nächstes Jahr wieder??!!

Bearbeiterin: Daniela Süssmann, Ihr Freiraumplaner – Erfahrungen und Impressionen

Teilnehmer: Herr Aschenbrandt, Haus der Flüsse, Biosphärenreservat, NiG, Angebote

13:45 Uhr Pause Kuchentafel – aus allen Gärten ein kleiner Gruß!

PPP – Impressionen von den Veranstaltungen, Kunst im Gartensommer, Schaugärten, Workshops und Reisen

14:30 Uhr Baustein 3 Gartentourismus:

Projektträger: Andreas Brohm, Bürgermeister Einheitsgemeinde Tangerhütte

Bearbeiterin: Christine Lehmann, Gästeführerin – Parks & Gärten – besondere Bausteine unseres kulturellen Erbes

Gästeführer: Mathias Gänger – und ich bin Herr Wagenführ jun. und begrüße Sie herzlich in meinem Park!

14:55 Uhr Baustein 4 Kloster- und Pfarrgärten, Barrierefreiheit 2.0:

Projektträger: Bernd Witt, Stiftung Kloster Jerichow – das Kloster Jerichow mit Geschichte auf dem Weg in eine barrierefreie, spannende Zukunft

Bearbeiterin: Anja Möller, Rückblick und Entwicklung

Miteinander leben e.V.: Wilfried Zacke, Wir sind dabei!

15:20 Uhr Baustein 5 Grüne Gemeinde:

Projektträger: Dr. Nadine Panteleon, Landkreis Börde, Börde-Museum Burg Ummendorf,

Bearbeiterin: Annett Kriewald, Landschaftsarchitektur, Partizipation und Erfahrungsbericht

Teilnehmerin: Annett Lucke, Genthin, TN der Workshops, und was lehrt uns das?!!

15:45 Uhr Fazit _ Ausblick Christa Ringkamp, Projektentwicklung, Haben wir alles erreicht? Was fehlt? Es geht weiter!

16:00 Uhr Ende der Veranstaltung

 

HIER FINDEN SIE DAS PROGRAMM SOWIE DAS ANMELDEFORMULAR!

 

GEBÜHR

30,00 € inkl. Verpflegung & Tagungsunterlagen

 

ANMELDUNG

per Anmeldeformular bis 10.10.2019 an:

E-Mail: organisation@gartenakademie-sachsen-anhalt.de

Post: Christa Ringkamp, Meierottostr. 7, 10719 Berlin

Fax: 030 217982-26